Liebe im Alter

Liebe im Alter

Das Thema Liebe Im Alter kann vieles bedeuten. Manche wollen ihre langjährige Partnerschaft neu beleben. Andere sind Single und wollen jemanden kennenlernen. Wieder andere beschäftigt das Thema Sexualität im Alter.

In diesem Artikel beleuchte ich diese drei Themen. Ich zeige auf, wie sich die Situationen unterscheiden und wo es Zusammenhänge gibt.

Klicke gerne auf das Thema das Dich am meisten interessiert.

Aber bevor wir voll einsteigen: Was heißt eigentlich Liebe im “Alter” genau? Und: Ab wann ist man – oh Schreck! – überhaupt alt?

Manche Definitionen beginnen mit 50+, mache ab dem 65. Lebensjahr und ander wiederum zählen erst Menschen ab 80 Jahren dazu.

Wie auch immer Du Alter für Dich definierst, die Tatsache, dass die Menschen heute viel gesünder älter werden als unsere Vorfahren, bleibt. Damit wird das Alter zu einer wertvollen Lebenszeit, die wir nicht ungenutzt verstreichen lassen sollten.

Gute Partnerschaft im “Alter”

Vielleicht kennst Du das auch: Man lebt Jahre oder sogar Jahrzehnte zusammen und lebt sich doch auseinander. Erst unmerklich bis schleichend bis man die Krise irgendwann nicht mehr ignorieren kann.

Es kommt zum Streit. Oder noch schlimmer: zum eisernen Schweigen. Wenn dieser Zustand unerträglich wird, kann das bis zur Trennung führen oder es müssen Wege gesucht werden, wie man wieder zueinander finden kann.

Gute Partnerschaft im Alter

Ein Grund für solch eine Krise kann der Eintritt in den Ruhestand sein. Plötzlich wird Zeit frei, die sinnvoll gefüllt werden will. Hier können Probleme sichtbar werden, die vorher durch die Berufstätigkeit verdeckt waren.

Wenn jetzt konkrete Aufgaben oder Wirkungsfelder fehlen, kann das die Partnerschaft sehr belasten. Sind die Interessen der Partner zudem sehr unterschiedlich, kann sich das Paar leicht auseinander leben.

Auch ein unterschiedliches Bedürfnis von Nähe und Distanz kann zu Konflikten führen. Wenn ein Partner zum Beispiel viel Zeit gemeinsam verbringen möchte, der andere aber mehr Freiräume für die eigenen Interessen braucht.

Besonder erschwert wird die Partnerschaft, wenn einer der Partner pflege- oder hilfsbedürftig wird. Dann heißt es, sich komplett neu zu orientieren.

So kanns gehen

In jedem Fall ist zu prüfen, ob es mit der Partnerschaft überhaupt noch passt. In gemeinsamen Gesprächen müssen Wünsche und Bedürfnisse ausgesprochen und gehört werden.

Es gilt, gemeinsame Interessen zu finden, die gerne miteinander geteilt werden. Das können Hobbys, Reisen oder die Familie sein.

Für den neuen Lebensabschnitt müssen die Aufgaben im Alltag neu definiert und zu beiderseitiger Zufriedenheit verteilt werden. So können die Tage neu gefüllt werden.

Hilfreich ist es eine neue gemeinsame Vision für den Lebensabend zu entwickeln. Wie wollen wir leben? Was tut uns gut? Was wollen wir noch gemeinsam erleben?

Liebe im Alter - Gemeinsame Vision für den Lebensabend

Wenn hierbei das gemeinsame Gespräch nicht gelingt, ist es Zeit professionelle Hilfe zu suchen.

In Gesprächen mit einem Paarberater können die individuellen Sichtweisen, Wünsche und Bedürfnisse ausgesprochen und Lösungswege gefunden werden.

Neuen Partner im Alter kennenlernen

Im Alter ohne Partner zu sein, kann sehr schwer sein.

Da sind die langen einsamen Abende oder die Wochenenden, die man gerne mit einem lieben Menschen verbracht hätte. Und auch an Feiertagen ist das Alleinesein oft sehr schwer.

Besonders bei Kummer und Verdruss würde es so gut tun, wenn man eine Schulter zum anlehnen hätte. Gerne hätte man dann einen Partner oder eine Partnerin an der Seite.

Aber ist es in den reiferen Lebensjahren überhaupt noch möglich, eine neue Liebe zu finden?

Zweifel am Gelingen dieses Wunsches lassen uns oft resignieren.

Mut wird belohnt

Dabei gibt es heute so viele Möglichkeiten, in Kontakt zu anderen alleinstehenden Menschen zukommen. Eine der beliebtesten Quellen ist das Internet.

Verschieden Plattformen laden dazu ein, mit einem überlegt ausgefüllten Profil nach einem passenden Partner zu suchen.

Auch eine Kontaktanzeige in der örtlichen Tageszeitung kann den gewünschten Erfolg bringen.

Liebe im Alter

Gerade beim Gang ins Internet oder in die Presse kann eine professionelle Beratung helfen, Fehler zu vermeiden und dem gewünschten Erfolg näher zu kommen.

Bis die oder der Richtige gefunden ist, empfiehlt es sich, Aktivitäten nach zu gehen, die Spaß machen. Vielleicht findet sich der passende Partner bei einem lieben Hobby.

Wichtig bei alledem ist jedoch, nicht verkrampft durchs Leben zu gehen. Locker bleiben ist die Devise. Dann wird die Partnersuche zum Vergnügen.

Sexualität im Alter

Unser Körper verändert sich im Laufe unseres Lebens unaufhaltsam. Das gängige Schönheitsideal von schlank, straff und energiegeladen verändert sich zu weich, faltig und schneller ermüdend.

Hormonelle Veränderungen lassen Haut und Schleimhäute trockener werden und verringern die Lust.

Besonders für Männer kann der zunehmende Verlust der Libido zu Versagensängsten führen. Sie reagieren dann mit Rückzug im sexuellen Bereich.

Durch diese Veränderungen kann es zu Depressionen kommen, die ihrerseits wieder zu sexuellen Störungen beitragen können. Nicht selten sind Partnerschaftsproblemen die Folge

Weniger sexuelle Aktivitäten lassen die Libido langsam einschlafen. Wie schon das englische Sprichwort “use it or loose it” ausdrückt: Was nicht gepflegt wird, geht verloren.

Vieles geht, aber anders

Das Wichtigste ist, über die eigenen Bedürfnisse zu sprechen und die kleinen Hemmnisse mit Humor zu betrachten.

Gemeinsam kann nach Lösungswegen geforscht werden. In jungen Jahren ging erst einmal alles von alleine. Nun heißt es hinschauen, spüren und lernen.

Wer sich in der zweiten Lebenshälfte mit dem eigenen Körper und seinen sinnlichen Möglichkeiten auseinandersetzt, wird mehr spüren denn je zuvor. Da kann die Liebe noch einmal ganz neu entdeckt werden.

Zeit nehmen und eine entspannte Atmosphäre schaffen, ist eine der Grundvoraussetzungen für ein gelungenes Liebesspiel.

Erotische Geschichten können unsere Phantasie anregen und wie Appetitmacher wirken. Indem wir uns erregende Situationen vorstellen, können wir unsere sexuellen Begegnungen vorbereiten.

Sexualität im Alter

In den Büchern von Diana Richardson. z.B. Zeit für Liebe oder Zeit für Weiblichkeit werden wunderbare Anregungen für die körperlichen Liebe beschrieben.

Auch erotische Filme, die beide Partner erfreuen, können zu einer willkommenen Abwechslung beitragen. Schon die gemeinsame Auswahl kann erfreulich anregend wirken.

Eine weitere Möglichkeit, das Sexleben spannend zu gestalten, ist der Einsatz von Sexspielzeug. Achtsam und liebevoll angewendet, kann damit das Liebesspiel lustvoll und anregend gestaltet werden.

Was bringt es?

Liebe, Lust und Sinnlichkeit werden oft mit der Jugend und dem jungen Erwachsenenalter in Verbindung gebracht. Dabei wird die sinnliche Erfahrungswelt mit den Jahren immer intensiver.

Die wahre sinnliche Reife geht meist mit weichen Bäuchen, grauen Haaren und Falten einher.

Es wird also Zeit mit dem Vorurteil, dass im Alter nichts mehr geht, Schluss zu machen. Die sinnliche Persönlichkeit entwickelt sich weiter solange der Mensch lebt.

Zudem ist Kuscheln im “Alter” besonders gesund. Ausgiebiger Hautkontakt tut der Seele gut und stärkt das Immunsystem. Eine erfüllte Sexualität stärkt die Muskulatur und entspannt.

Also Nutzen wir doch die verjüngende Kraft der sinnlichen Liebe und erfreuen uns an:

  • einer gut durchbluteten Haut
  • einem angekurbelten Kreislauf
  • gestärkter Muskulatur
  • einer Menge Glückshormone, die unsere Zellerneuerung anregen

Brauchst Du noch Anregungen oder individuelle Hilfe? Melde Dich gerne zu einem Gespräch bei mir an.

Mein Name ist Iris Baumann und ich arbeite als Sexualberaterin. Auf diesem Blog schreibe ich über Partnerschaft, Weiblichkeit und Sexualität in der zweiten Lebenshälfte. Mehr über mich hier.

Wenn du erfahren willst, wie die zweite Lebenshälfte zur besten Zeit deines Lebens werden kann, schau hier:

Blog-Autorinnenbox-Optin

Melde dich hier kostenlos für meinen Leitfaden für die zweite Lebenshälfte an

Oder buche dir hier ein Vorgespräch für die persönliche Beratung.